Gesellschaft und Ökologie

- weltweit ökologisch denken und handeln -

Gesellschaft und Ökologie - Nachrichten aus Umwelt, Naturschutz und Ökologie

Tag: Naturfoto

Naturfoto Locations

Der Autor unseres Naturfotoworkshops, Dr. Martin Kreuels, hat nun auch eine Sammlung von besonderen Locations für Naturfotografie veröffentlicht.

Die Liste soll in Zukunft erweitert werden und ist unter diesem Link zu finden: Naturfoto Locations

Naturfoto-Workshop von Dr. Martin Kreuels Teil 4

Naturfoto: Blätter von Dr. Martin Kreuels
Foto: Blätter | © Martin Kreuels

In der heutigen Zeit wird alles immer oberflächlicher und schneller, so ist zumindest mein Eindruck.
Größtes Problem dabei: keiner schaut mehr genau hin, fragt nach oder bohrt ein Thema an.
Alle schlucken nur, keiner will sich tiefer mit einer Thematik auseinandersetzen.
Als Biologe will man aber Dinge verstehen, ihnen auf den Grund gehen. Schaut genauer hin, nimmt auch mal eine Lupe zur Hand.
Bei meiner Fotografie ist das ähnlich und mich interessiert das Detail, die kleine, die versteckte Struktur, die in ihrer Architektur einen verborgenen Reiz ausübt.
Das kleine Geheimnis im Ganzen. Vielleicht ist das auch der Weg hin zur Abstraktion, da ein Detail nicht sofort als Struktur erkennbar sein muss. weiterlesen… »

Naturfoto-Workshop von Dr. Martin Kreuels, Teil 3: Faktor Zeit

Naturfoto: Blüte von Dr. Martin Kreuels
Foto: Blüte | © Martin Kreuels

Faktor Zeit – nicht die Verschlusszeit!

Der Rausch des Klickens, das nächste Bild im Kasten und schon wieder ein weiteres Motiv anvisiert. Immer weiter, immer mehr Fotos. Immer größere Datenmengen. Kenn ich, ja natürlich, so ist der Anfang. Und wenn es zu dunkel ist, kommt der Blitz dazu, auch wenn das Motiv eigentlich unbeweglich ist. Zeit ist dabei ein flüchtiges Gut. Hauptsache das nächste Foto ist im Kasten.

Zu Hause am Rechner dann die Ernüchterung. Foto 1 na ja, Foto 2 oooh Gott, da fehlt der Kopf, Foto 3 naja, etwas mehr randlich wäre schön gewesen, Foto 4 klasse. Und hier liegt das Problem. Je mehr Fotos geschossen werden, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit eines Zufalltreffers, eines guten Fotos. Damit wird der Stil (Fotografie wie ein Schrotgewehr) gerechtfertigt. Drauf los knipsen bis man einen geeigneten Treffer hat. Aber sind die einzelnen Fotos wirklich gut oder könnte man diese nicht auch noch verbessern. Und was ist mit dem Ausschuss. Eigentlich schöne Motive, aber leider fotografisch schlecht umgesetzt. Also eigentlich eine weggeworfene Chance.
weiterlesen… »

Naturfoto-Workshop von Dr. Martin Kreuels, Teil 2

Foto kopf insekt kreuels
Foto: Insekt Kopf | © Martin Kreuels

Ausprobieren – Knipsen – Fotografieren
Jeder der anfängt zu fotografieren wird am Anfang alles, also wirklich alles fotografieren was er vor die Linse bekommt. Ich habe im ersten Jahr 22.000 Bilder geschossen. Landschaften, Tiere, Pflanzen, Menschen, Street, Rost, Steine etc. einfach alles. Teilweise ohne Sinn und Verstand. Gerade am Anfang ist es der Rausch des Klickens, vielleicht auch ein wenig wie eine Jagd. Ob da jetzt der Jäger im Mann durchkommt, weiß ich nicht, es geht aber schon stark in diese Richtung. Qualität, Bildaufbau, Motivwahl bleiben auf der Strecke. Leider – man muss es wirklich so sagen – hat man Zufallstreffer dazwischen, die gar nicht schlecht sind. Ein Kollege nannte es den Schroteffekt. Drauflos ballern und irgendwas wird schon gutes dabei sein. Unterstützt wird dies durch die neue Technik, die Bilder in Mengen produzieren kann, es aber keine Kosten verursacht. weiterlesen… »

Naturfoto-Workshop von Dr. Martin Kreuels, Teil 1

martin-kreuels-naturfoto-pilzgruppe
Foto Rote Pilzgruppe | © Martin Kreuels

Im Allgemeinen werden Workshops, Seminare und Kurse von Profis angeboten. Der bin ich sicherlich nicht. Vielleicht macht das aber auch genau den Reiz aus, mal einen Workshop oder auch eine Reihe, das ist hier eine Definitionssache, anzubieten, da es „by the way“ passiert. Meine Ideen und Erfahrungen möchte ich hier frisch präsentieren und das quasi ohne den ganzen theoretischen und professionellen Hintergrund. Ich lade Sie also dazu ein mit mir hier zu diskutieren, mir die Sachen um die Ohren zu hauen oder mich vielleicht auch mal in meiner Annahme zu bestätigen. Letzteres wird aber sicherlich der seltenere Fall sein, da das Fotografieren ein individuelles Tun ist. Jeder hat andere Ideen, Gestaltungsmöglichkeiten und Sichtweisen. Aus diesem Grund werden Sie hier keine Reihe vorfinden, mit der Sie später ein Mikrostockmillionär werden und Reichtümer ansammeln können. Die Fotos, die Sie machen, müssen Ihnen gefallen, nicht der Allgemeinheit. Mag ein egoistischer Ansatz sein, aber es geht hier nicht um Massenware, sondern um Ihre Bilder. weiterlesen… »

Gesellschaft und Ökologie läuft unter Wordpress 4.9.1
Anpassung und Design: © WP-Theme - gesellschaft-fuer-oekologie.de
W3C Konform