Gesellschaft und Ökologie

- weltweit ökologisch denken und handeln -

Gesellschaft und Ökologie - Nachrichten aus Umwelt, Naturschutz und Ökologie

Tag: Natur

Nützliche Piraten – Umweltschutz durch Hochsee-Piraterie

Grüne Piraten – ökologische Helden?

Schwarz oder weiß oder grün? Gut oder böse oder beides? Meist sind wir bestrebt unser Welbild in Kategorien zu organisieren. Dinge und Menschen in entsprechende Schubladen und Kategorien zu stecken macht aber in den seltensten Fällen Sinn, wie das Beispiel der afrikanischen Piraten vor Kenia und Somalia beweist.

Wie der Focus berichtet schrecken die Piraten vor der afrikanischen Küste  die Fangflotten der Industrieländer ab und die Fischbestände erholen sich. Längst ausgerottet geglaubte Arten tauchen wieder auf und die Biotope vor den  Küsten Somalias und Kenias erwachen zu neuem Leben.

Interessant dabei ist, dass die meisten Piraten zuvor Fischer waren – zur Piraterie kamen Sie weil die Fischgründe von schwimmenden Fischfangfabriken geplündert wurden und ein Auskommen durch die Fischerei nicht mehr möglich war.

Ein klarer Fall von schwarz kann auch weiß sein!

Es wäre zu wünschen, dass die Industriestaaten auch ohne Piraten in der Lage wären die Lebensgrundlage der afrikanischen Fischer zu schützen. Hier scheinen jedoch kurzfristige wirtschaftliche Interessen eine größere Rolle zu spielen als langfristige und humanistische Aspekte.

Bleibt zu hoffen, dass dieses sinnfällige Beispiel den Einen oder Anderen (Politiker) zum Nachdenken anregt.

Naturfoto-Workshop von Dr. Martin Kreuels, Teil 2

Foto kopf insekt kreuels
Foto: Insekt Kopf | © Martin Kreuels

Ausprobieren – Knipsen – Fotografieren
Jeder der anfängt zu fotografieren wird am Anfang alles, also wirklich alles fotografieren was er vor die Linse bekommt. Ich habe im ersten Jahr 22.000 Bilder geschossen. Landschaften, Tiere, Pflanzen, Menschen, Street, Rost, Steine etc. einfach alles. Teilweise ohne Sinn und Verstand. Gerade am Anfang ist es der Rausch des Klickens, vielleicht auch ein wenig wie eine Jagd. Ob da jetzt der Jäger im Mann durchkommt, weiß ich nicht, es geht aber schon stark in diese Richtung. Qualität, Bildaufbau, Motivwahl bleiben auf der Strecke. Leider – man muss es wirklich so sagen – hat man Zufallstreffer dazwischen, die gar nicht schlecht sind. Ein Kollege nannte es den Schroteffekt. Drauflos ballern und irgendwas wird schon gutes dabei sein. Unterstützt wird dies durch die neue Technik, die Bilder in Mengen produzieren kann, es aber keine Kosten verursacht. weiterlesen… »

Gesellschaft und Ökologie läuft unter Wordpress 4.9.1
Anpassung und Design: © WP-Theme - gesellschaft-fuer-oekologie.de
W3C Konform