Gesellschaft und Ökologie

- weltweit ökologisch denken und handeln -

Gesellschaft und Ökologie - Nachrichten aus Umwelt, Naturschutz und Ökologie

Tag: Atomenergie

Argumentationshilfe gegen Kernenergie

100 Gründe gegen Kernkraft
100 Gründe gegen Kernkraft

Kennen Sie das? Sie sind wild verstrickt in ein Streitgespräch mit einem Befürworter der Kernenergie (ja die gibt es)?
Sie haben das Gefühl im Recht zu sein und trotzdem werden Sie der Diskussion nicht Herr, können Ihr Gegenüber nicht überzeugen?
Vielleicht fehlen Ihnen ja nur gute und belegbare Argumente.
100 gute und belegte Gründe gegen Kernenergie finden Sie auf einer extra dafür eingerichteten Webseite. Mit großer Warscheinlichkeit kannten Sie viele selbst noch nicht und wenn doch, können Sie sie jetzt auch mit Quellen belegen!
Das finden wir gut!
http://100-gute-gruende.de/lesen.xhtml

Atomstrom ist teuer – versteckte Subventionen verzerren die Preise

Atomkraft - Nein Danke!

Atomstrom – bizarrerweise kommen gerade jetzt, vor dem Hintergrund der Klimaveränderungen, die Energiekonzerne wieder aus den Löchern gekrochen um dem Verbrauchern ihren sauberen und CO2-neutralen Atomstrom wieder schmackhaft zu machen.
Nicht zuletzt über das Argument des günstigeren Preises werden die Werbetrommeln gerührt und natürlich – wo immer es – geht neue AKWs gebaut – zur Not auch in Erdbebengebieten von Staaten mit korrupter Verwaltung.
Wie heute bei Golem zu lesen war ist aber gerade das Preisargument so nicht haltbar.

Laut Zeit Wissen werden bei diesen Preisangaben sowohl falsche Grundannahmen angelegt. So wird z. B. die Laufzeit und Auslastung der Kraftwerke unrealistisch hoch angesetzt.

3 bis 4 Cent soll die Kilowattstunde kosten, versprechen die Energieversorger. Zum Vergleich: Strom aus kohlendioxidemittierenden Kohlekraftwerken kostet zwischen 2,5 und 5 Cent pro Kilowattstunde. Umweltfreundlicher Strom aus erneuerbaren Energiequellen hingegen ist teurer: Windstrom kostet 6 bis 9 Cent, Solarstrom 9 bis 50 Cent je Kilowattstunde.

Dieser von den Betreibern angegebene Strompreis sei jedoch nicht realistisch, berichtet das Magazin Zeit Wissen in seiner aktuellen Ausgabe. „Auf solch niedrige Kosten pro Kilowattstunde kommen AKW-Betreiber allerdings nur, wenn sie versteckte Subventionen berücksichtigen“, sagte Wolfgang Irrek, Energieexperte am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie dem Zeit-Ableger.

Diese versteckten Subventionen sind im Einzelnen z. B. viel zu niedrige Risikoabsicherungen der Kraftwerksbetreiber oder besonders günstige Kredite bei hoher Laufzeit.

Fazit: Mit der Wahrheit nehmen es die Herren Atomstromwerber nicht so genau – dann doch lieber auf Ökostrom umsteigen und vor allem weniger Energie verbrauchen. weiterlesen… »

Gesellschaft und Ökologie läuft unter Wordpress 4.9.1
Anpassung und Design: © WP-Theme - gesellschaft-fuer-oekologie.de
W3C Konform