Gesellschaft und Ökologie

- weltweit ökologisch denken und handeln -

Gesellschaft und Ökologie - Nachrichten aus Umwelt, Naturschutz und Ökologie

Schweinswale in der Ostsee durch Schnellbootrennen gefährdet

schweinswal
Foto: © NOAA

Wie der Verein Rettet den Regenwald e. V. berichtet, soll ausgerechnet während der Wurf- und Säugezeit der in der Ostsee heimischen Schweinswale ein Schnellboot rennen stattfinden. Mit dem Veranstaltungsort Eckernförder Bucht hat man sich zudem ein Gebiet mit der höchsten Schweinswaldichte an der deutschen Ostseeküste ausgesucht.
Die emfindlichen Tiere werden also durch eine an sich schon sehr zweifelhafte Spaßaktion in der wichtigsten Zeit des Jahres gestört, die Auswirkungen auf die Population sind kaum einzuschätzen.

Interesannterweise ist ausgerechnet dasRatsmitglied der Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat der Gemeinde Jüchen, Thomas Dederichs, Vorstand der Bts® Europa AG, die mit den Marken DUI und HALYCON zu den wenigen noch verbliebenen Sponsoren zählt.
Firmen die noch immer durch Sponsoring derartige „Spaßevents“ unterstützen, sollten sich ernsthaft Gedanken um den zu erwartenden Imageschaden machen! Die Effekte könnten negativ sein wie zahlreiche Blogbeiträge und Presseberichte zeigen!

Diese überflüssige und sinnlose Aktion sollte verhindert werden!

Bitte unterstützt den Protest dagegen durch eine Teilname an der Online-Petition / Protestaktion zum Schutz der Wale in der Ostsee!

2 Kommentare

  1. newstube.de:

    Protest! Schnellboot Fun-Rennen tötet Schweinswale in der Ostsee…

    Spaßgesellschaft und Ökologie verträgt sich leider nicht immer:

    Wie der Verein – Rettet den Regenwald e. V. – berichtet, soll ausgerechnet während der Wurf- und Säugezeit der in der Ostsee heimischen Schweinswale ein Schnellboot rennen stattfin…

  2. Hans-Joachim Monecke:

    Die ganzen Rennen ob auf der Straße oder auf dem Wasser
    sollten verboten werden oder mit sehr hohen Auflagen belegt werden, dass denen der spaß an diesen Rennen vergeht.
    Hier sind die Regierung des Landes und des Bundes gefragt und dieses sollten das schlicht und einfach verbieten.

    Gruß ein Bürger

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gesellschaft und Ökologie läuft unter Wordpress 4.9.3
Anpassung und Design: © WP-Theme - gesellschaft-fuer-oekologie.de
W3C Konform